Sie sind nicht angemeldet.

drahtwurm

Team AnnoZone

  • »drahtwurm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 10. April 2005

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. August 2014, 00:34

Die Annozone auf der gamescom 2014

Wie jedes Jahr waren wir, W-O-D und ich am Fachbesuchertag auf der gamescom unterwegs um die neuesten Nachrichten und Infos zu gewinnen.
Christopher Schmitz hatte uns wieder einen unverbindlichen Termin zugesagt und auch bei Kalypso wurden wir freundlich empfangen, wie ihr aus jenem Artikel entnehmen könnt. Und wir wollten natürlich auch den Stand der Anno - Online - Community heimsuchen.
Unsere erst Station war der Business-Stand von Ubi. Wie fast nicht anders zu erwarten war Schmitz in einem Meeting. Wir haben uns dann durch die erste Halle zum Ubi-Stand vorgearbeitet. Der Stand ist riesig, schon vom Eingang nicht zu übersehen und von Assassin's Creed dominiert.
Auf den zweiten Blick wurde auch für FARCRY4, WATCH DOGS und JUST DANCE geworben. Auf einer der Großbildschirme lief auch mal der Trailer zum neuen Siedler.

Erst beim zweiten Umrunden des Ubi-Geländes sind wir auf den Community-Stand gestoßen. Ein als breite schwarze Nische aufgebaute Chill-Zone mit hellen Sitzwürfeln und Halbbögen an der Hallenwand. Leider sind meine Bilder verloren gegangen. In den nächsten Tagen werden sich sicher welche im Netz finden lassen. Wie aus der Terminverteilung am Rand des Standes und auf einem Bildschirm in der Stand-Rückwand zu erkennen war, hatten wir gerade den Assassin's Creed-Community-Treff gefunden. Bei einem späteren Besuch im Siedler-Treff haben wir gegen einen Eintrag im Gästebuch Siedler-Schlüsselbänder erhalten. Zwischen den Hallen sind wir dann über den Chefentwickler von AO, Markus Stark gestolpert.

Den haben wir gleich mit unserer Kritik an der Monumenten-Bauplan-Aktion konfrontiert. Er hat uns die Sicht der Entwickler auseinander gesetzt und uns auf den Patch am folgenden Tag hingewiesen. Das brachte uns zur Kritik an den kurzfristigen und oft ungünstigen Terminen der Patches. Auf seinen Hinweis nach einem möglichst fehlerfreien Patch konnte ich nur noch mit dem Kalauer vom "Hotfix des dritten Bugfixes des Patches" antworten. Seltsamerweise war er zum Thema neue Community-Managerin und Zukunft von Anno vollkommen ahnungslos.
Weitere Besuche am Community-Treff und im Business-Bereich brachten kein weiteres bekanntes Gesicht aus dem Anno-Umfeld zum Vorschein. Alle beschäftigt, unterwegs, oder auf der Flucht vor uns? Am Abend konnten wir dann einen kurzen Termin mit Christopher Schmitz wahrnehmen.

Wir überbrachten ihm die gesammelten Anregungen und Vorschläge zu Anno und AO. Auch er war seltsam Wortkarg uns zum Thema Anno völlig unergiebig. Auf der nächsten Gamescom würde man vielleicht mehr über die Zukunft von Anno erfahren, war die einziege Aussage nach wiederholten Nachfragen. Einen solch scharfer Maulkorb haben wir bei Ubi bisher noch nie erlebt. Was da wohl im Busch liegt?



Drahtwurm

W-O-D

Team AnnoZone

Beiträge: 6 838

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. August 2014, 08:17

Kleiner nachtrag von meinereinem. ;)

Da wir Herrn Schmitz nicht allzulange behelligen konnten, und irgentwie fast zufällig noch Guido Schmidt, Lead-Game-Designer für das neue Siedler, an den Tisch kam, konnten wir noch 2 Plätze im ständig ausgebuchten Präsentationsbereich ergattern. Hier saßen wir dann mit übergestülpten Kopfhörern in einer kleinen Gruppe, und schauten uns das neue Siedler aus nächster Nähe an, englischsprachig begleitet von Guido Schmidt, und 2 weiteren Bluebytern. Als die Präsentation vorbei war kam die obligatorische Frage, any questions ? Ja die kam, why the hell those onlinefeatures, because there is an browsergame where players can even stay always online ? Antwort: we want to bring players together, players stay into the browsergame mostly some minutes, now they can interact several hours.

Die Spieler die mehr als die berühmten 5 minuten im Browsergame verbringen hat man schon völlig ausgeblendet, da geht also noch was. Der separate RTS-Part mag vielleicht ein paar Spielern gefallen, mich als "Altsiedlerfan" spricht es nicht an, und wer die Tücken der Uplayzwangsbeglückung kennt, wird sich auch freuen dürfen.

Gruß
Charles

Ps: Ein weiterer Bericht ist auf Gamezone erschienen

Erik

Ausguck

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 6. September 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. August 2014, 10:19

Wir überbrachten ihm die gesammelten Anregungen und Vorschläge zu Anno und AO. Auch er war seltsam Wortkarg uns zum Thema Anno völlig unergiebig. Auf der nächsten Gamescom würde man vielleicht mehr über die Zukunft von Anno erfahren, war die einziege Aussage nach wiederholten Nachfragen. Einen solch scharfer Maulkorb haben wir bei Ubi bisher noch nie erlebt. Was da wohl im Busch liegt?


Danke für den Bericht und Euren Einsatz auf der GC. :up: Die Aussage dass UBI-Schrott einen Anno-Maulkorb verhängt hat deckt sich auch mit einem Bericht aus der Annozone. Was im Busch liegt? Keine Ahnung :keineahnung: aber Vermutungen:

1. Man will das klassische Anno sterben lassen und nur noch auf Anlein Onno setzen, dabei aber die Fans vom klassischen Anno nicht vergraulen sondern für Anlein Onno gewinnen. Unter dem Motto: "Wenn die genug von 1404, 2070 ... haben kommen die schon mal freiwillig zu Anlein Onno."

2. Man schaut sich die Reaktionen und die Verkaufszahlen des neuen Siedler an und entscheidet anschließend wie ein neues Anno aussehen soll. Allerdings bezeifle ich dass UBI auf schlechte Kritik reagiert. Ich halte die diesbezüglich für etwas bildungsresistent.

Anno-Heiho

unregistriert

4

Freitag, 15. August 2014, 12:17

Hallo Allerseits,

Ja ich war auch auf der Gamescom und hab ebenfalls einen BBler mal in den "Schwitzkasten" genommen.
Ein Video dazu findet ihr auf meinem YoUTube Kanal.
Kurz und bündig:
Mein Eindruck: R.I.P. Anno :cursing: :heul: :heul:

Es war ne schöne Zeit, ohne Frage, aber was Ubi da wieder macht, bzw. nicht macht ist leider zu erwarten gewesen.
Irgendwie hab ich den verdacht, dass die Entscheidungsträger genauso arbeiten wie die im Support.

Null Ahnung, blöd aus der Wäsche schauen und bei Fragen mit den Schultern zucken :nope:

Ich hingegen werde aber dennoch der Annowelt/Annospielern und Co zunächst weiterhin erhalten bleiben
... denn die Indianer sind noch nicht mit ihrem Totentanz fertig :jaaaaa:

5

Freitag, 15. August 2014, 16:53

Vielen Dank für euren Einsatz Wurm und Charles :)

@Anno-Heiho:
Wenn es nichts zu verraten gäbe, müsste man niemanden verbieten, darüber zu reden, oder? :D

Anno-Heiho

unregistriert

6

Freitag, 15. August 2014, 17:13

Wenn es nichts zu verraten gäbe, müsste man niemanden verbieten, darüber zu reden, oder? :D
Ich würde mal eher sagen, dass die nicht dem Mumm haben, zuzugeben, dass die Annoserie seit dem letzten Patch von Anno 2070 bei denen schon im Keller verrottet :cursing:

Die verhalten sich da eher wie kleine "Lausbuben"
... nein Mami, ich hab nicht den Fußball in das Schaufenster geschossen :maeh:

IppoSenshu

Vollmatrose

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 13. September 2012

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. August 2014, 09:46

Ich würde nicht unbedingt sagen, das Ubi Anno aufgegeben hat. Diesen Eindruck hatte man bei Siedler auch, das Spiel war bis vor wenigen Wochen tot - da kam von Ubi überhaupt nichts mehr. Keiner, wirklich keiner hat mit einer Fortsetzung gerechnet. Mehr als vier Jahre nach Release kam dann diese Ankündigung.

Von daher möchte ich im Moment noch nicht glauben, das es mit Anno vorbei ein soll. Vielleicht ist das Spiel auch noch in einer frühen Phase der Entwicklung und man hätte eh kein Material, was man zeigen könnte?
Schaut euch mal das neue Siedler an: das soll angeblich noch 2014 erscheinen. Das heißt doch, die Entwicklung ist schon weit und das Spiel wurde kurzfristig (knapp ein hlabes Jahr vor Release) angekündigt. Vielleicht kommt die Ankündigung für ein neues Anno ja auch erst Anfang 2015?

Wie gesagt, alles reine Spekulation von mir. Und wenn man sich anschaut, wie viele Top-Spiele Ubi auf der Gamescom hat, würde ein Anno doch total untergehen - besonders im Hinblick auf Siedler (wenn man will, sind das ja "Konkurrenz-Produkte"). Ich hoffe ja noch auf eine spätere Ankündigung.
 

drahtwurm

Team AnnoZone

  • »drahtwurm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 10. April 2005

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. August 2014, 09:55

Hallo Anno-Heiho,


ich sehe die Anno-Zukunft nicht ganz so pessimistisch. In meinen Augen gibt es gute Gründe, ein neues Anno noch ruhen zu lassen.

  • Aus den Erfahrungen in unserem AO-TS fürchte ich, AO hat sich trotz seiner Fehler zur Gelddruckmaschine gemaussert. Es gibt überraschend viele Spieler, die geben nicht nur einmalig 60€ (PC-Spiel) sondern monatlich 50€ und mehr aus . . . .
    Und dabei wachsen noch täglich neue Opfer heran.
  • Siedler 8 ist an der Reihe. Wir sind ja laut vieler Focusgruppentests die gleiche Zielgruppe und sollen unser Geld und unsere Zeit als nächstes in Siedler investieren.
  • Vielleicht lernen sie, dass Siedler und Anno nicht als Kontaktbörse taugen und man die Leute nicht zwingen sollte daueronline zu sein und unbedingt zusammenkommen zu müssen.
  • Und nicht zu vergessen, der Verweis auf die nächste Gamescom.



Viel Spaß mit Anno wünscht

drahtwurm

Anno-Heiho

unregistriert

9

Samstag, 16. August 2014, 11:21

Morgen drahtwurm


Ich hab bis zur Gamescom zu den Optimisten gehört, die auf ein neues Anno gehofft haben.
Aber bei dem, was ich gesehen, erlebt und "nicht" gehört habe am Ubistand, war ich mehr als nur enttäuscht von Ubi.

Wir Annospieler sind nunmal der "ungeliebte Schwiegersohn" bei Ubi.
Alle Fragen zu Anno wurden dermaßen geblockt, dass ich zuindest zu dem einzig logischen Schlußfolgerung kommen kann.

Dennoch: Ich bleibe der Annoserie noch eine ganze Weile erhalten :blumen:

ABER: Seit der Gamescom werde ich mich definitiv von Spielen aus dem Ubihause distanzieren, da ich deren Firmenpolitik weiss Gott nicht gutheißen kann und will.
Zumal ich schon zu oft mit diesem "Verein" schlechte Erfahrung machen durfte.

Zurück zu Anno: aktuell hab ich jetzt ein "paar" Großbauprojekte vor, indem ich entweder neue Einwohnerrekorde erreichen will, bzw. zumindest meine pers. Rekorde nach oben schrauben will. (Anno 2070, 1404 und dann mal schau`n :thumbup: )

... denn: Nichts ist für die Ewigkeit, gilt auch für Rekorde :fernrohr: :pirat:

10

Samstag, 16. August 2014, 15:20


Aber bei dem, was ich gesehen, erlebt und "nicht" gehört habe am Ubistand, war ich mehr als nur enttäuscht von Ubi.

Das ist doch albern. Es ist noch kein neues Anno angekündigt und es sollte auch ganz offensichtlich keines angekündigt werden. Also ist es nur logisch und völlig den Erwartungen entsprechend, dass dir niemand etwas dazu sagen darf. Hast du erwartet, dass die Mitarbeiter reihenweise ihre Verschwiegenheit brechen, indem sie jedem, der sie fragt, zweideutige Hinweise mit Augenzwinkern geben?
Meiner Meinung nach interpretierst du da auf viel zu dünner Faktenlage viel zu viel hinein.

Allein der Gedanke, man hätte nicht genug Mumm, eine mögliche Nichtfortsetzung zu verschweigen, ist doch absurd. Wenn Anno nicht mehr fortgesetzt werden sollte, würde das bedeuten, dass die finanziellen Erwartungen nicht hoch genug sind. Das wiederum hieße, die potentielle Kundschaft würde nicht groß genug eingeschätzt, womit es auch kein Problem darstellen würde, diese für ein Anno zu kleine Kundschaft zu enttäuschen. Und warum überhaupt sollte die Aussage, etwas nicht zu entwickeln, irgendeine Form von Mumm erfordern?

ulix

Frisch Angeheuert

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 4. Juli 2009

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. August 2014, 19:53

Anno 2070 kam ja nach nur 2 Jahren Entwicklungszeit damals ziemlich unfertig auf den Markt. Wenn man also diesmal (wie bei 1404) wieder drei Jahre Entwicklungszeit eingeplant hätte, dann hätte man auf der Gamescom mit einer Ankündigung rechnen können.

ABER: ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie für das nächste Anno auch eine neue Engine entwickeln werden (bzw. entwickelt haben). Das würde die Entwicklungszeit dann nochmal in die Länge ziehen.

acon

Administrator

Beiträge: 926

Registrierungsdatum: 1. Mai 2003

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. August 2014, 21:40

ABER: ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie für das nächste Anno auch eine neue Engine entwickeln werden (bzw. entwickelt haben). Das würde die Entwicklungszeit dann nochmal in die Länge ziehen.

Ich habe innerlich so ein Gefühl dass wenn es ein neues Anno geben wird, die Engine mit dem neuen Siedler abgestimmt ist resp. übernommen wird... Die Games kommen nun aus dem gleichen Haus und wenn man Produktionskosten sparen will, dann spannt man die Entwicklung an gewissen Stellen zusammen.

Anno-Heiho

unregistriert

13

Montag, 18. August 2014, 16:49

Lehnen wir uns doch erst einmal gemütlich zurück, trauern, dass es dieses jahr nichts wird mit einem neuen Anno, genießen das beste Anno aller Zeiten
(... und das ist nach wie vor 1404 :fernrohr: :blumen: )

Und bis zur Gamescom 2015 sind es ja nur noch 11 1/2 Monate :tischb:

Denn bis dahin ist eh alles reine Spekulazius.
Hierzu hat nunmal jeder seine Meinung, was ja auch OK ist :eisgeb:

Ähnliche Themen